23. Oktober 2003

Nelson Mandela in Österreich

Der ehemalige südafrikanische Staatspräsident und Friedensnobelpreisträger Nelson Mandela machte im Zuge seiner internationalen Kampagne für internationale Sensibilisierung rund um HIV/AIDS überraschend auch in Österreich Halt und traf unter anderem mit Bundespräsident Thomas Klestil zusammen. Dieser bezeichnete den Besuch des Friedensnobelpreisträgers als "besondere Freude und Auszeichnung". Thema des Gesprächs war die aktuelle weltpolitische Lage, insbesondere die Situation im Nahen Osten und in Afrika. Der Bundespräsident appellierte auch an die Pharmaindustrie, sich bei der Bekämpfung von Aids "humanitär zu verhalten".

Mandela seinerseits hob nach dem Treffen mit Klestil hervor, dass man die Menschen in Afrika, inklusive Südafrika, über Aids informieren müsse. Der ehemalige südafrikanische Präsident war zuvor mit Außenministerin Benita Ferrero-Waldner und Bundeskanzler Wolfgang Schüssel zusammengetroffen. In einem Gespräch mit Wirtschaftskammerpräsident Christoph Leitl ging es unter anderem auch um die Herstellung von Kontakten mit österreichischen Wirtschaftsvertretern, die seine Kampagne unterstützen könnten.

Seitenanfang

URL: http://www.sadocc.at/news/2003-311.shtml
Copyright © 2017 SADOCC - Southern Africa Documentation and Cooperation Centre.
Rechtliche Hinweise / Legal notice