20. Juni 2005

Solidaritätspreis für Bürgerrechtler Jan Sithole

Jan Sithole, Generalsekretär des Gewerkschaftsbundes von Swazilandes (SFTU), wurde am 20. Juni in Kopenhagen mit dem Rosenpreis der dänischen Arbeiterbewegung ausgezeichnet.
Der Preis wird vom Internationalen Forum der Arbeiterbewegung (AIF) vergeben, dem u. a. der dänische Gewerkschaftsbund LO sowie die sozialdemokratische Partei des Landes angehören. Einmal jährlich zeichnet AIF Personen oder Organisationen aus, die sich in besondere Weise für Frieden, Freiheit, soziale Gerechtigkeit oder Menschenrechte eingesetzt haben. Bisheige Preisträger inkludierten die Führerin der Demokratiebewegung in Burma, Aung San Suu Kyi (1993), den African National Congress (1994), Arbeiterinnen aus den Freien Produktionszonen von Nicaragua (1998), den damaligen Gewerkschaftsvorsitzenden von Zimbabwe, Morgan Tsvangirai (1999) oder die International Alliance for Arab-Israeli Peace (2002). Der Preis besteht aus einer silbernen Rose und ist mit 10.000 US-$ dotiert.
Sithole wurde für seinen engagierten Einsatz für Menschenrechte und Demokratie in dem absolutistisch regierten Königreich Swaziland ausgezeichnet. Seine aktuelle Analyse der politischen Situation in seiner Heimat beschrieb Sithole am 10. Juni in einer Rede bei der Internationalen Arbeitskonferenz der ILO in Genf. (SADOCC)

Seitenanfang

URL: http://www.sadocc.at/news/2005/2005-153.shtml
Copyright © 2017 SADOCC - Southern Africa Documentation and Cooperation Centre.
Rechtliche Hinweise / Legal notice