3. Feb 2013

Bildungsminister Abraham Iyambo verstorben

Namibias Bildungsminister, Abraham Iyambo, ist gestern in London gestorben. Präsident Hifikepunye Pohamba sagte im staatlichen Fernsehen, Namibia habe ohne Zweifel einen der versiertesten und fleissigsten Minister verloren. Laut Pohamba würden zur Zeit Regelungen getroffen, um die sterblichen Ueberreste Iyambos nach Namibia zu bringen. Bis Redaktionsschluss war die genaue Todesursache noch nicht bekannt gegeben worden. Iyambo verbrachte 2011 knapp 6 Monate in einem Windhoeker Krankenhaus, wo er gegen hohen Blutdruck behandelt wurde.

Abraham Iymabo wurde am 2 Februar 1961 in Oniimwandi in der Oshana-Region, Nord-Namibia. Er wäre gestern 52 Jahre alt geworden. Dr. Iyambo studierte von 1982 bis 1985 in Havanna, Kuba, wo er sich kürzlich einer medizinischen Untersuchung unterzog. 1995 wurde er zum Vize-Fischerei Minister ernannt. Diesen Posten hielt Dr. Iyambo bis 1997 inne, als er zum Fischereiminister befördert wurde. Am 21. März 2010 übernahm Dr. Iyambo die Position des Bildungsministers. Dr. Iyambo setzte sich verstärkt für eine kostenlose und universelle Grundschulausbildung ein. Er war nicht verheiratet und hinterlässt zwei Töchter. (Hitradio, Windhoek)

Seitenanfang

URL: http://www.sadocc.at/news/2013/2013-015.shtml
Copyright © 2017 SADOCC - Southern Africa Documentation and Cooperation Centre.
Rechtliche Hinweise / Legal notice