11 November 2001

ZIMBABWE: Daily News"-Chefredakteur kurzfristig verhaftet

Der Chefredakteur der unabhängigen zimbabweschen Tageszeitung „Daily News“, Geoff Nyarota, wurde am Donnerstag, dem 8.November, zum dritten Mal in diesem Jahr verhaftet. Nyarota wurde zusammen mit Wilf Mbanga, einem der Mitbegründer der Eigentümergesellschaft, der Associated Newspapers of Zimbabwe, in den frühen Morgenstunden festgenommen und in die Hauptpolizei von Harare überführt. Erst später am Tag wurde ihnen mitgeteilt, sie wären wegen Betrugs und Verstosses gegen das Investitionsgesetz in Haft genommen worden. Beide wurden am Freitagnachmittag gegen Kaution wieder freigelassen.

Der stellvertretende Chefredakteur der Zeitung, Davison Maruziva, sah in der Verhaftung einen weiteren Versuch der Regierung, die regimekritische „Daily News“ im Vorlauf zu den Präsidentschaftswahlen einzuschüchtern. Nyarota war bereits im Mai unter der Anschuldigung, Präsident Mugabe diffamiert zu haben, festgenommen worden; im August war es zu einer weiteren Verhaftung im Zusammenhang mit Berichten über Plünderungen von Farmen im Besitz weißer Großgrundbesitzer durch Anhänger der regierenden Zanu-PF gekommen. Basildon Peta, der Vorsitzende der zimbabweschen Journalistengewerkschaft und Redakteur der unabhängigen Wochenzeitung „Financial Gazette“, meinte, es gehe der Regierung darum, die gesamte unabhängige Presse unter Druck zu setzen.

Seitenanfang

URL: http://www.sadocc.at/news2002/2001-65.shtml
Copyright © 2017 SADOCC - Southern Africa Documentation and Cooperation Centre.
Rechtliche Hinweise / Legal notice